ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
Ingenieurbüro für Arbeitsgestaltung und Baubiologie Peter Rauch
Bauratgeber24 | Bauphysik | Feuchte Keller | Holzbau | Makler - Bücher  | Impressum

Erhalten Sie Ihr Heim

Der Bau eines Eigenheims ist ein kostspieliger Prozess, welcher den Eigentümern viel Arbeit und Geduld abverlangt. Ist dieses Projekt erst einmal abgeschlossen, will man so lange wie möglich etwas davon haben und muss das Haus so gut wie möglich für den langfristigen Erhalt pflegen. Leider sind unserer Baustoffe nicht für die Ewigkeit gedacht und verfallen nach gewisser Zeit. Wohnt man nun lange Zeit im Eigenheim, müssen bestimmte Stellen ersetzt oder repariert werden. Eine Sanierung steht an und wir versuchen, unser Wunderwerk auf seinen alten Glanz zu bringen.

Dabei bekommt das Bad eine besondere Pflege. Wie oft hat man die Möglichkeit diesen Ort der Ruhe zu erneuern und für die eigenen neuen Ansprüche zu optimieren. Dabei haben wir die Wahl zwischen Boden, Toilette, Wanne, Dusche, Toilette und gegebenenfalls WD. Wenn Sie sich Ideen für Ihre Badgestaltung informieren wollen, können Sie mehr bei neuesbad.de finden. Verwandeln Sie Ihr altes Badezimmer in ein Paradies, an dem Sie sich wohlfühlen und entspannen können.

älter Badkeramik
Durch eine neue Badkeramik lässt sich dieses kleine Bad neu gestalten.

Warum es so wichtig ist zu sanieren?

Jedes Gebäude hat eine normative Nutzungsdauer. Z. B. die Dacheindeckung hält zwischen 20 bis 40 Jahre abhängig von der Dachdeckung. Natürlich ist diese nicht nach 20 bzw. 40 Jahren kaputt, sondern kann durchaus noch viele Jahre halten. Das ist jedoch der Zeitraum, wo Reparaturen anfallen können. Das betrifft alle Bauteile am Gebäude. Der Zeitintervall der Sanierung bzw. Pflege wird vom Baumaterial, von der Nutzung und klimatischen Bedingungen bestimmt. Werden diese kontinuierliche Maßnahmen nicht ausgeführt, so kommt es zum Zerfall des Gebäudes.

Holz zum Beispiel gilt als sehr anfällig und sollte regelmäßig kontrolliert und entsprechend gepflegt werden, um die Standzeit zu verlängern. In den schlimmsten Fällen kann es nach Jahren des friedlichen Wohnens zu lebensgefährlichen Situationen kommen, in denen Sie Ihre Gesundheit aufs Spiel setzen. Fälle von einstürzenden Dächern und Böden haben schon des Öfteren die Runde gemacht und zeigen das Ausmaß der Zeit.

Ein weiterer Punkt sind alle wasserführenden Leitungen, welche überprüft und im Ernstfall ersetzt und nach heutigen Standards werden müssen. Das ist erforderlich, um Leitungswasserschäden zu vermeiden. Analog gilt dies auch für die Elektroinstallation. Es sind die Kontaktverbindungen von einem Fachmann zu überprüfen und eventuell ist ein Austausch der alten Schalter, Steckdosen oder auch der Kabel erforderlich. Die ist erforderlich, um den Ausfall der Elektrizität oder einen Kabelbrand vorzubeugen.

Ebenfalls sollte regelmäßig prüfen werden, dass kein Wasser in das Gebäude an den Fenstern, Türen und im Dach sowie im unteren Mauerwerk eindringt. Dazu ist eine Kontrolle sowohl im Außenbereich aber auch innen erforderlich. Auch sollte die Funktionsfähigkeit der Dachentwässerung überprüft werden.

Wie unterscheiden sich Sanierungs- von Renovierungsarbeiten?

Während bei der Sanierung an veralteten Gebäuden alle notwendigen Bereiche abgedeckt werden, die Gefahren bergen und für die Erhaltung der Gebäude notwendig ist, hat die Renovierung einen ähnlichen Zweck. Im Falle der Renovierung werden in kürzeren Zeitabständen innere und kleinere Erneuerungen durchgeführt, welche den Erhalt der Häuser fördern, aber auch in der Wohnkultur eher der Veränderung, als dem Erhalt dienen. Dazu zählen Malerarbeiten oder die Erneuerung von Wandfliesen oder Bodenbeläge sowie kleine Reparaturarbeiten.

 ©  Altbaukosten | Suchen |  Schimmelbuch | Impressum/AGB | Sitemap  5/2017