ib-rauch.de verwendet Cookies von Google und facebook. Weiter Informationen.
Ingenieurbüro für Arbeitsgestaltung und Baubiologie Peter Rauch
Altbaukosten | Bauphysik | Feuchte Keller | Holzbau | Makler - Bücher  | Impressum

Hab ich abgeschlossen?

Diese Frage beschäftigt täglich dutzende von Leuten, die die Wohnung am Morgen verlassen und auf dem Weg zur Arbeit sind. Oder auch wenn man als Letzter das Büro nach einem anstrengenden Arbeitstag verlässt und sich zu Hause fragt, ob denn die Akten sicher sind und man abgeschlossen hat. Gerade während den stressigen Feiertagen kann es passieren, dass man darauf vergisst den Schlüssel im Schloss umzudrehen und man es dadurch auch potenziellen Einbrechern erleichtert, sich Zutritt zu verschaffen. Besonders in Forschungs-Einrichtungen ist die Sicherheit und die Überwachung, wer Zutritt zu gewissen Abteilungen hat ein besonders großes Anliegen. Durch elektronische Zylinder können diese Zutrittsbeschränkungen einfach umgesetzt werden, bei Beibehaltung der Flexibilität und gleichzeitiger Erhöhung der Sicherheit.

Mit RFID-Transpondern können die Türen aufgeschlossen werden und für bestimmte Besuchergruppen bzw. Dienstleister und Lieferanten Zeiten festgelegt werden, an denen diese Zutritt zu bestimmten Bereichen im Unternehmen haben. So sind auch die Fragen der Schlüsselübergabe und auch der Verlust gelöst. Verlorene Transponder können einfach gesperrt werden und durch die Software behält man den Überblick über die sich im Umlauf befindlichen. Langfristig gesehen sparen elektronische Schließanlagen Zeit, Geld und Nerven. Durch den einfachen Einbau sind sie für jeden Unternehmensbereich geeignet und ist für die Mitarbeiter äußerst komfortabel, da die Transponder ebenfalls zur Zeiterfassung und zur Registrierung in der Kantine dienen können.

No Dieb

Für das Eigenheim ist ein elektronischer Schließzylinder ebenfalls empfehlenswert, da die Sicherheit erhöht wird und bei einem Schlüsselverlust nicht gleich das Schloss ausgetauscht werden muss. Gerade bei Kleinkindern kann es häufig vorkommen, dass diese den Schlüssel beim Spielen verlieren oder einfach irgendwo liegen lassen. Alte Türschlösser können ganz einfach aufgebrochen werden und die Reparatur dieser ist ebenfalls relativ kostspielig. Beim Renovieren werden Türen und Fenster oft auch ausgetauscht und dabei kann man gleich in die eigene Sicherheit investieren. Zusätzlich sind diese technischen Features für den IT-begeisterten Mann im Haus eine wahre Freude und erhöhen ebenfalls den Wert der Immobilie. Für die Haus- und Hintertür kann der gleiche Transponder verwendet werden und neue Türen können nachträglich hinzugefügt werden.

Somit kann die Frage, ob man denn die Tür jetzt abgeschlossen hat oder nicht, ganz einfach beseitigt bzw. gelöst werden. Dies erspart einem nicht nur Stress in aller Früh sondern sorgt auch für ein Gefühl von Sicherheit, da wirklich nur bestimmte Personen Zutritt zum Eigenheim oder im Büro haben. Die kleinen technischen Helfer erleichtern den Alltag und sorgen dafür, dass man sich auf Wichtigeres konzentrieren kann.

 ©  Altbaukosten | Suchen |  Schimmelbuch | Impressum/AGB | Sitemap  9/2017